Vorsorge

Häufig werden Tiere mit Lahmheiten vorgestellt, deren Ursache in einer anderen Körperregion zu finden ist und sich irgendwann in einer unübersehbaren Lahmheit zeigt.

 

Deshalb ist es unbedingt sinnvoll, Pferde und Hunde regelmäßig und schon frühzeitig ganzheitlich untersuchen und behandeln zu lassen, um krankhafte Geschehen möglichst gar nicht aufkommen oder chronisch werden zu lassen (ich bin auch davon überzeugt, daß sich dadurch zB. bei zu HD neigenden Hunden im Wachstum die Entwicklung der Gelenksituation positiv beeinflussen lässt...).

 

Auch das Verletzungsrisiko wie zB.Kreuzbandrisse beim Hund oder Sehnenverletzungen beim Pferd wird dadurch gemindert!

 

 

 

 

 

 

 

Der Osteopath sucht zuerst die physiologische Vollkommenheit der Form, indem er den knöchernen Rahmen korrigiert, so dass alle Arterien das Blut transportieren, um alle Teile zu ernähren und aufzubauen, und die Venen alle Unreinheiten fort bringen. Auch die Nerven aller Klassen mögen frei und ungestört sein, während sie die Lebenskraft und Dynamik zu allen Abteilungen und dem ganzen System des natürlichen Labors lenken.

(A.T. Still, Philosophie der Osteopathie)

 

Osteopathie für Pferde, Hunde und andere Vierbeiner

Tel. +49 151 20707638

Mail: Tierosteo-Altinger@web.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie und Osteopathie für Pferde, Hunde und andere Vierbeiner - Raum Pforzheim, Karlsruhe, Bretten, Heidelberg, Baden-Baden, Offenburg, Landau, Calw